Gesundheitspraxis REISE NACH INNEN – Andrea Gundelsheimer - massagen@koerperreise.ch - 079/575 40 18

DIE SPANNENDSTE REISE

IST DIE REISE NACH INNEN

Orientalischer Tanz

Video abspielen

Tanz der Mitte

Frauen jeden Alters sind herzlich eingeladen, den wohl weiblichsten und sinnlichsten Tanz der Welt zu entdecken und über die Bewegung den eigenen Körper besser kennen zu lernen.

Orientalischer Tanz oder auch Bauchtanz genannt, hilft uns, in Kontakt mit unserem eigenen Potential zu kommen. Über weiche, sanfte wie auch sehr dynamische, kraftvolle Bewegungen verbinden wir unsere weiblichen und männlichen Aspekte und bringen sie im Tanz zum Ausdruck.
Nicht die Perfektion ist mein Anliegen, sondern Spass am Tanzen und sich am eigenen Wunderwerk Körper zu freuen.

Als Bekleidung sind ein langer Jupe oder Leggins und ein Tuch, um es um die Hüfte zu binden, ideal. Natürlich sind auch hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Der Kurs findet statt im
 Linth-Escher-Schulhaus in Walenstadt
Donnerstag von 20.00 – 21.15
10 Abende kosten CHF 200.00
(zu bezahlen bei Kursbeginn)
einzelne Abende CHF 30.00
Der Einstieg ist jederzeit möglich

Die Tänzerin 

An den Hof des Prinzen von Birkascha kam einmal eine Tänzerin mit ihren Musikern. Man erlaubte ihr, vor dem Prinzen aufzutreten und sie tanzte zu der Musik der Laute und der Zither. Sie tanzte den Flammentanz und den Schwertertanz. Sie tanzte den Tanz der Sterne und des Kosmos. Dann tanzte sie den Tanz der Blumen im Wind. Schliesslich trat sie vor den Thron des Prinzen und verneigte sich vor ihm. Der Prinz bat sie, näher zu treten und sprach: «Schöne Frau, Tochter der Anmut und des Frohsinns, woher stammt deine Kunst? Wie kommt es, dass sich alle Elemente der Natur deinen Rhythmen und Reimen fügen?»
Die Tänzerin verneigte sich erneut vor dem Prinzen und antwortete: «Majestät, ich kenne die Antwort auf deine Frage nicht. Ich weiss nur dies: die Seele eines Philosophen wohnt in seinem Kopf, die Seele des Propheten bewohnt sein Herz, die Seele des Sängers hat ihren Sitz in der Kehle. Sie Seele des Tänzers aber wohnt in seinem ganzen Körper.»

Khalil Gibran
«Der Wanderer»

Menü schließen