Reiki  
  Zur Geschichte von Reiki       
  Das "Rei" von Reiki heisst Universelle Lebensenergie, das "Ki" ist ein Teil von "Rei" und fliesst durch alles, was lebt, so ist sie auch unsere eigene, vitale Lebensenergie. Ki kennen die Christen als "Licht", die Chinesen als "Chi", die Hindus als "Prana". Es wird auch "Bioenergie" oder "Kosmische Energie" genannt.
Wiederentdeckt wurde Reiki in Japan im 19. Jahrhundert von einem christlichen Mönch namens Dr. Mikao Usui. Die Tradition von Reiki wird bereits in den 2500 Jahre alten Sanskrit-Sutras erwähnt.
 
       
       Wie wird Reiki angewandt  
  Reiki wird auf einer Massageliege gegeben. Das heisst du liegst in bequemer Kleidung auf dem Rücken oder auf dem Bauch. Die Hände des Behandlers liegen leicht auf dem Körper auf oder sind in einem geringen Abstand davon. Meist wird die Reiki-Energie als Wärme empfunden. Eine Behandlung dauert ca. 1 Stunde.  
       
  Was geschieht bei der Reiki-Behandlung  
  Reiki-Energie fliesst in jedem von uns. Nur im Laufe unseres Lebens "vergessen" wir diesen Schatz zu nutzen und so verstopft der Kanal. Ein Kind das Schmerzen hat, hält sich automatisch die Hände an die betreffende Stelle - es gibt sich Reiki. Es ist diese universelle Lebensenergie, die die Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert und überall dort hinfliesst, wo Blockaden unseren natürlichen Lebensfluss behindern.  
       
     
    Reiki unterstützt hervorragend medizinische Behandlungen wie z.B. Massagen, Akupunktur, Psychotherapie usw. Ich lasse es gerne in meine Massagen einfliessen, gebe aber auch reine Reiki-Behandlungen.